Viele Geschäftsreisen sind geprägt von langen Umsteigezeiten, stressigen Meetings und kurzen Pausen. Produktives Arbeiten scheint da kaum möglich. Unsere aktuelle Umfrage „Chefsache Business Travel 2018“ zeigt allerdings, dass jeder zweite Mitarbeiter auf Geschäftsreise genauso produktiv arbeitet wie am heimischen Arbeitsplatz. 35 Prozent der Befragten gaben sogar an, unterwegs produktiver zu sein. Wir geben Ihnen hilfreiche

MEHR ...

Andreas Neumann, Geschäftsführer von DERPART Travel Service, erklärt in diesem Video unter anderem welche Bedeutung die Mitbestimmung bei der Hotelwahl für die Mitarbeiter hat und wie Geschäftsreisebüros bei der Mitarbeiterbindung helfen können.

MEHR ...

Für Geschäftsreisende gewinnt Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung. Im Video erklärt Christoph Führer, Geschäftsführer von DER Business Travel, unter anderem wie Travel Management Companies bei der Planung nachhaltigerer Geschäftsreisen helfen können.

MEHR ...

Allein im vergangenen Jahr war in 69 Prozent aller Unternehmen mindestens eine Geschäftsreise von Verspätungen oder Annullierungen so stark betroffen, dass ein Meeting nicht stattfinden konnte. In den meisten Firmen sind zwei bis drei Geschäftsreisen im Jahr 2017 auf diese Weise ausgefallen. Das sind Ergebnisse der aktuellen Umfrage „Chefsache Business Travel 2018“, einer Initiative von

MEHR ...

Durch persönliche Treffen lässt sich mehr Umsatz generieren als durch virtuelle Meetings – davon sind laut einer Umfrage der Initiative „Chefsache Business Travel“ 47 Prozent der Geschäftsreisenden überzeugt. Nur 17 Prozent meinen, dies treffe eher auf virtuelle Meetings zu. Laut Aussage derjenigen, die auf das Gespräch beim Kunden vor Ort setzen, könne durch den persönlichen

MEHR ...

Weniger als die volle Wochenarbeitszeit zu arbeiten wird immer beliebter. Dabei geht es aber nicht immer nur um Eltern, die ihre Kinder betreuen. Auch Mitarbeiter, die Angehörige pflegen, sich ehrenamtlich engagieren oder ihre Work-Life-Balance verbessern wollen, reduzieren immer häufiger die Wochenstunden. Doch wie ist es, wenn eine Teilzeitkraft auf Geschäftsreise gehen muss? Denn egal, wie

MEHR ...

Lange Warteschlangen oder enge Sitzreihen sind häufige Stör- und Stressfaktoren auf Geschäftsreisen. Viele Airlines bieten hier gegen einen kleinen Aufpreis Abhilfe. Was Airlines damit verdienen und welche Zusatzleistungen zu den beliebtesten auf Geschäftsreise zählen, haben wir Ihnen kurz zusammengestellt. Geschäft mit Zusatzleistungen floriert Die Einnahmen aus dem Geschäft mit Zusatzleistungen werden für Airlines immer wichtiger.

MEHR ...

Besprechungen und Sitzungen sind Zeitfresser. Laut einer Analyse des Marktforschungsinstituts Harris gehen wöchentlich rund 4,5 Stunden Arbeitszeit durch unnötige Meetings verloren – bei Führungskräften sind es sogar rund 9,1 Stunden pro Woche. Das entspricht einem verschwendeten Arbeitstag pro Woche. Dennoch genießen persönliche Meetings nach wie vor einen hohen Stellenwert. Die aktuelle DRV Studie „Chefsache Business

MEHR ...

DRV-Branchenbarometer Business Travel zeigt: Mehr Geschäftsreisevolumen denn je über Reisebüros Auch in Zeiten digitaler Meetings und weltweiter Vernetzung über das Internet setzen Unternehmen bei der Organisation ihrer Dienstreisen weiterhin auf den persönlichen und effizienten Service von meist spezialisierten Geschäftsreisebüros. Das zeigt das „Branchenbarometer Business Travel“ – eine Auswertung, die der Deutsche Reiseverband (DRV) kürzlich veröffentlicht

MEHR ...

 Wer auf der diesjährigen Reisemesse ITB durch die Berliner Messehallen bummelte, hat es sofort erkannt: digitale Services, die das Reisen komfortabler machen, ziehen die Massen an! Stände, die Lösungen auf Basis künstlicher Intelligenz (KI) vorstellten, konnten sich vor dem Andrang kaum retten. Das verwundert Beobachter der Branche sowie die Anbieter natürlich nicht. Denn dieser Trend

MEHR ...

Im Gegensatz zu Reisen in Krisengebiete und ferne Länder gestalten sich Geschäftsreisen innerhalb der Europäischen Union (EU) zumeist reibungslos. Doch auch bei nahen Zielen wie Frankreich oder Italien lohnt sich vor Reiseantritt ein wenig Recherche. Einige Rechte von Reisenden – auch Geschäftsreisenden – werden künftig gestärkt. Beispielsweise können sie Ansprüche bei Mängeln etwa im Hotel

MEHR ...

Viele Geschäftsreisende sind tagtäglich mit dem Auto unterwegs. Daher sollten sie die wichtigsten Neuerungen und Verschärfungen im Bußgeldkatalog kennen, um unerwartet hohe Geldstrafen während einer Geschäftsreise zu vermeiden. Außerdem geben wir Ihnen Tipps, wie Sie auch Ihren Kollegen diese Themen näherbringen können. Handy am Steuer wird teuer Das Handy ist im beruflichen Alltag mittlerweile zum

MEHR ...

Um ihre Kunden persönlich zu treffen, steigen Geschäftsreisende täglich in den Flieger, die Bahn oder das Auto. Seit 2010 hat sich die Zahl der Dienstreisen kontinuierlich erhöht, von 154,8 Millionen auf den Rekordwert von 183,4 Millionen im Jahr 2016. Parallel dazu stiegen auch die Ausgaben für Dienstreisen von 43,5 Milliarden Euro auf 51,6 Milliarden Euro

MEHR ...

Mehr als 420 Airlines gibt es zurzeit in Europa. Während sich hier die fünf größten Anbieter zusammen rund 44 Prozent der Plätze teilen, sind in den USA 85 Prozent in den Händen von nur fünf Fluggesellschaften. Man kann also getrost von Überkapazitäten sprechen. Die Gewinnmargen sind begrenzt und so ist es kein Wunder, dass in

MEHR ...

Die Liste der Naturkatastrophen der jüngsten Vergangenheit ist lang und beeinflusst die Reiseplanung vieler Unternehmen: Erdbeben in Italien, Hurrikane in der Karibik, Waldbrände in Portugal. Für Ihre nächste Geschäftsreise sollten Sie deshalb einige Hinweise beachten, um auf extreme Wetterereignisse vorbereitet zu sein. An richtiger Stelle informieren Der aktuelle Weltrisikobericht des „Bündnis Entwicklung hilft“, eine Vereinigung

MEHR ...

Egal, ob eine Reise nach Spanien, China oder in die USA geht, das Smartphone und damit Apps sind dabei. Denn sie sind Teil unseres Alltags geworden. Die Zahlen sprechen in dieser Hinsicht eine deutliche Sprache: Zwischen Anfang 2009 und April 2016 wuchs die Anzahl der Smartphone-Nutzer in Deutschland von 6,3 auf 49 Millionen. Im Apple

MEHR ...

Wussten Sie, dass die erste Kreditkarte bereits 1950 genutzt wurde? Frank McNamara hat damals den Diner’s Club gegründet. Auf Geschäftsreisen ist die Firmenkreditkarte inzwischen ein ständiger Begleiter. Ihre Vorteile liegen auf der Hand: Vorschusszahlungen entfallen, sie sorgt für Transparenz und spart Zeit bei der Abrechnung. Allerdings ist diese Zahlungsmethode nicht unbedingt die sicherste: Die Gefahr

MEHR ...

14 Stunden Flug, 9 Stunden Zeitverschiebung: der Jetlag ist vorprogrammiert. Vielflieger kennen die Symptome, die sich bei jedem anders äußern können: Konzentrationsprobleme, Kopfschmerzen, Erschöpfung, Ein- und Durchschlafstörungen, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Soweit muss es nicht kommen – wir zeigen Ihnen die besten Tipps, die helfen, den Jetlag in den Griff zu bekommen:

MEHR ...

Abwägen ist wichtig, wenn es um den Spagat zwischen Flexibilität und ökonomischer Effizienz bei Geschäftsreisen geht, sagt Andreas Neumann, Geschäftsführer der DERPART Reisevertrieb GmbH – und er verrät im Film, wie dieser Spagat gelingt.  

MEHR ...

Immer mehr Geschäftsreisende machen sich Gedanken über die Sicherheit auf Reisen – ein Phänomen, dass auch in Zukunft nicht an Bedeutung verlieren wird. Stefan Vorndran, Geschäftsführer & Sprecher der Geschäftsführung von BCD Travel, stellt dar, wie TMCs hier helfen können.  

MEHR ...

Geschäftsreisenden geht es an die Nerven, wenn die Reiseplanung keine Flexibilität erlaubt, weiß Christoph Führer, Geschäftsführer der DER Deutsches Reisebüro – und erklärt, wie Geschäftsreisebüros diese Anforderung ihrer Kunden abbilden.

MEHR ...

Haben alle Geschäftsreisenden die gleichen Erwartungen, wenn sie unterwegs sind? Zu den Top-Anforderungen aller Reisenden gehören ein ordentliches Hotel, Pünktlichkeit und gut getaktete Verbindungen, wie man in unserer Studie „Chefsache Business Travel“ nachlesen kann. Wer genauer auf die Erwartungshaltung schaut, entdeckt aber Unterschiede – etwa unterschiedliche Vorlieben von Männern und Frauen während Geschäftsreisen. Vielleicht haben

MEHR ...

  Private Vorlieben prägen die Erwartungen an digitale Services und die Nutzung digitaler Dienste auf Geschäftsreisen, sagt Florian Storp, Managing Director ‎American Express Global Business Travel – und erklärt, wie die TMCs auf diese Herausforderung reagieren.

MEHR ...

Online-Check-in bei Flügen, elektronische Boarding-Pässe, WLAN während des Fluges – Geschäftsreisende sind immer flexibler unterwegs. Durch die Digitalisierung ist das Travel-Management von Unternehmen kontinuierlich im Umbruch. Deshalb entwickeln spezialisierte Geschäftsreisebüros, Hotels und Fluggesellschaften fortwährend neue Formate, um die Bedürfnisse von Geschäftsreisenden zu bedienen. Die Ziele sind klar: Kosteneinsparung, effiziente Durchführung der Geschäftsreise und zufriedene Mitarbeiter.

MEHR ...

Carsharing gewinnt gerade in Großstädten immer mehr an Beliebtheit. Und das schon lange nicht nur bei Studenten, sondern auch bei Geschäftsreisenden. Zum Stichtag 1.1.2017 waren in Deutschland ganze 1,7 Millionen Menschen bei Carsharing-Anbietern gemeldet, wie der Bundesverband schreibt. Das sind 36 Prozent mehr als im Vorjahr. In derzeit 597 Städten und Gemeinden können Wagen geliehen

MEHR ...

Wer viel auf Geschäftsreise ist, freut sich über jede Unterstützung. Dazu gehören auch die digitalen Services, die den Business-Tripp entspannter, flexibler und erfolgreicher machen.

MEHR ...

Ein Afterwork Drink an der Bar, ein gemeinsames Abendessen oder ein großzügiges Geschenk aus dem Heimatland des Geschäftspartners: Compliance hat viele Formen und beginnt oft früher als man denkt.

MEHR ...

Kennen Sie das auch? Der Zeitplan ist eng getaktet: der Flieger von Hamburg nach München startet um 12:00 Uhr – Ankunft: 13.15 Uhr. 1. Meeting 14:30 Uhr, 2. Meeting 17:00 Uhr. Verspätet sich der Flieger oder fällt gar aus, gerät der ganze Zeitplan durcheinander und im schlimmsten Fall finden die Konferenzen nicht statt. Die Folge

MEHR ...

Worauf kommt es Ihnen an, wenn Sie auf Geschäftsreise sind: Wollen Sie zwischendurch auch mal entspannen oder ist Ihnen besonders wichtig, dass Sie nahtlos weiterarbeiten können? Vielleicht gehören Sie wie ich zu den 90 Prozent der Führungskräfte, die sich ein Hotelzimmer mit Büroausstattung wünschen: schnelles WLAN, einen Schreibtisch und wenn möglich auch einen Drucker. Fast

MEHR ...
Copyright: Fotolia / nd3000

Echte Begegnungen sind entscheidend für den geschäftlichen Erfolg: Das belegt die Studie „Chefsache Business Travel 2016“ von Travel Management Companies im Deutschen ReiseVerband (DRV). Wichtigster Grund für Geschäftsreisen ist aus Sicht der befragten Manager der Aufbau von Netzwerken. 65 Prozent halten Reisen dafür für unerlässlich. Gute Kontakte zu den „richtigen“ Leuten entstehen nicht von selbst,

MEHR ...
Copyright: Fotolia / Melpomene

Lange Fahrzeiten, ausgedehnte Sitzungen, Abendtermine – wer geschäftlich auf Reisen ist, der sitzt und sitzt. Und daran lässt sich kaum etwas ändern, denn die Tage sind eng getaktet. Wie Sie dennoch in Bewegung bleiben, lesen Sie hier. Wählen Sie das richtige Hotel aus Ein Hotel mit Fitnessbereich oder Schwimmbad bietet beste Voraussetzungen, um das tägliche

MEHR ...
Copyright: Fotolia / Baiba Opule

Unterwegs auf Geschäftsreise bleibt oftmals kaum Zeit zum Luft holen – und für eine bewusste Ernährung mit ausgewogenen Mahlzeiten kein Platz. Zwischen Meetings muss es schnell gehen, da hilft bei knurrendem Magen ein Stopp an der Imbissbude. Beim Geschäftsessen am Abend locken kalorienreiche Versuchungen, und natürlich gehört ein Glas an der Bar zum guten Ton.

MEHR ...
Copyright: Fotolia / Lev Dolgachov

Packanleitung für Geschäftsreisende Fast ein Viertel aller Geschäftsreisen dauern zwei bis drei Tage, 18 Prozent sogar vier oder mehr Tage. Von Besprechungen und Kundenterminen über Abendveranstaltungen in gehobener Atmosphäre und legeren Programmpunkten kann alles auf einen zukommen. Reisen mit leichtem Gepäck ist dann quasi nicht möglich. Aber wie packt man eigentlich einen Koffer richtig, sodass

MEHR ...
Copyright: Fotolia / Monkey Business

Wer als Geschäftsreisender viel unterwegs ist, kennt es: Lange Wartezeiten vor der Abfahrt und oft stundenlanges Sitzen im Zug oder Flugzeug. Natürlich können und sollen Warte- und Reisezeiten auch zur Regeneration und Erholung oder für Gespräche mit Kollegen und Kunden genutzt werden. Aber Sie können die Zeit auch mit inhaltlicher Arbeit überbrücken: mit Telefonieren, E-Mails

MEHR ...
Copyright: Fotolia / Monet

Apps gibt es viele. Aber nur wenige bieten ein Rundumpaket für Geschäftsreisen. Zwei von ihnen sind TripSource von BCD Travel und CWT To Go von Carlson Wagonlit Travel. Was sie können? Wir erklären es Ihnen. TripSource – für entspannte Geschäftsreisen TripSource von BCD Travel fasst alle Details übersichtlich zusammen, die für die Planung und Durchführung

MEHR ...
Copyright: Fotolia / RAM

Drei Viertel  der Geschäftsreisenden können sich laut der Studie „Chefsache Business Travel 2016“ vorstellen, in Zukunft Carsharing zu nutzen. Besonders offen dafür sind die Vielreisenden  unter ihnen. Dem gegenüber steht ein immer größer werdendes Angebot in vielen Städten, die häufiger Ziel von Geschäftsreisen sind. 2015 hatten in Deutschland 136 Städte mit mehr als 50.000 Einwohner

MEHR ...
Copyright: Fotolia / JES STUDIO, sopotnicki.com

Fast jeder zweite Geschäftsreisende fühlt sich im Ausland allein gelassen, wenn einmal wirklich etwas passiert. Das zeigt die Studie „Chefsache Business Travel 2016“. Doch die Unternehmen arbeiten daran, diese Situation zu verbessern. Immerhin 55 Prozent verfügen bereits über ein professionelles Risikomanagement. Die Möglichkeiten, Mitarbeiter auf Reisen abzusichern, sind vielfältig. Manchmal geht es um wirkliche Notfälle,

MEHR ...
Copyright: Fotolia / Maridav

Nicht immer geht alles glatt. Der Pass ist nicht dabei, Probleme am Zoll treten auf, politische Unruhen im Aufenthaltsland wirbeln alle Pläne durcheinander – ein Drittel der Geschäftsreisenden hat das schon einmal erlebt. Der Grund: Fehlende Informationen vor Antritt der Reise. Das zeigt die Studie „Chefsache Business Travel 2016“. So können Geschäftsreisende viele Probleme vermeiden:

MEHR ...
Copyright: Fotolia / daviles

Neben Navigations-Apps, mobilen Bahntickets und Bordkarten wird nun auch Mobile Payment auf Reisen immer beliebter. Das zeigt auch unsere Studie Chefsache Business Travel 2016“. Nicht nur im Ausland, auch in Deutschland gibt es immer mehr Händler, Restaurants und Dienstleister, bei denen man mobil bezahlen kann. Allerdings birgt das bequeme Zahlen per Smartphone auch Risiken. Fünf

MEHR ...
Copyright: Fotolia / Petrovich12

Geschäftsreisende, die den Anzeigetafeln am Flughafen und den Verspätungsangaben ihrer Reise-App kritisch gegenüber stehen und gerne genau nachprüfen wollen, wo sich ihr Flieger gerade befindet, können auf www.flightradar24.com ihre Maschine live im Anflug auf dem Schirm behalten. Einfach nach der Flugnummer filtern und reinzoomen. Ideal auch als Zeitvertreib, wenn es sich nicht mehr lohnt, an

MEHR ...
Copyright: Fotolia / kuvona

Führt die Geschäftsreise einen Manager ins Ausland, besteht für Allergiker ein erhöhtes Risiko durch die Sprachbarriere. Denn wer nicht ausreichend verstanden wird, kann im Ernstfall medizinisch nicht richtig versorgt werden. Unter www.allergieausweis.de können sich Allergiker aller Art einen Allergiepass in bis zu zehn Sprachen erstellen lassen: Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Portugiesisch, Spanisch

MEHR ...
Copyright: Fotolia / lassedesignen

Für alle Business Traveller, die es trotz Flugangst hin und wieder wagen (müssen), in die Luft zu gehen, hier ein paar Strategien, um mit der Angst besser umgehen zu können: Sitzplatz Ein Platz am Gang dürfte für die meisten ängstlichen Flieger die bessere Wahl sein. So umgeht man die eher furchteinflößende Aussicht, kann bei Fragen

MEHR ...
Copyright: Fotolia / travnikovstudio

Erstaunlich viele Geschäftsreisende vergessen bei der Vorbereitung auf eine Auslandsreise ganz grundlegende Dinge, wie die Studie „Chefsache Business Travel 2014“ zeigt: Jeweils rund einem Viertel der Befragten ist es schon mindestens einmal passiert, dass sie kein Visum oder keinen Reisepass dabei hatten. Hier deshalb eine Übersicht der wichtigsten Aspekte, die Sie schon vor Antritt der

MEHR ...
Copyright: Fotolia / georgerudy

Ein gut gepackter Koffer spart dem Geschäftsreisenden Zeit und Nerven – und bewahrt ihn vor der hektischen Suche nach einem Bügeleisen im Hotelzimmer. Hier ein paar Tipps für den perfekt gepackten Koffer: Schwere Teile wie Schuhe kommen an die Stellen, die beim Koffertransport unten sind. Schuhe dabei in einen Beutel stecken und mit Zeitungspapier ausstopfen,

MEHR ...
Copyright: Fotolia / tashatuvango

Auf Geschäftsreisen steigt das Risiko, dass Unbefugte Zugriff bekommen auf mobile Geräte oder Datenträger. Unternehmen sind dafür zunehmend sensibilisiert, doch auch jeder einzelne Mitarbeiter kann auf vor oder während der Reise einfach Vorsichtsmaßnahmen treffen. Nur das Wichtigste mitnehmen Beispiele: Brauche ich den Laptop, auf dem viele Firmendokumente gespeichert sind? Reicht vielleicht ein Tablet mit Webzugang?

MEHR ...
Copyright: Fotolia / kasto

Ein Fensterplatz ohne Fenster, eine nicht klappbare Rückenlehne oder ein Sitz ohne Gepäckablage darüber – nicht immer ist beim Check-in direkt klar, ob der gewählte Platz im Flugzeug tatsächlich den gewünschten Komfort bietet. Erst beim Einsteigen stellt sich heraus, wer bei der Wahl seines Sitzes einen guten Fang gemacht hat. Flugreisende, die sichergehen möchten, auf

MEHR ...
Copyright: Fotolia / gstockstudio

Flugreisen schlauchen Geschäftsreisende ungemein. Der Jetlag bei Flügen nach Übersee oder Fernost kann zur wahren Qual werden. Vor allem Reisen von West nach Ost belasten den Körper. Je mehr Zeitzonen durchquert werden, umso größer ist der Jetlag. Folgende Maßnahmen helfen, den Jetlag so klein wie möglich zu halten: Wenn möglich, bei Fernreisen einen Tag früher

MEHR ...
Copyright: Fotolia / Focus Pocus LTD

Immer mehr Manager wählen als Ausgleich zum täglichen Bürostress den gepflegten Dauerlauf – von der Walking-Runde bis hin zum Marathon. Auch auf Geschäftsreisen ist für ein Paar Laufschuhe immer noch Platz im Gepäck. Es gibt nur ein Problem: Wo findet man in einer fremden Stadt die perfekten Laufstrecken? Wer nach einer anstrengenden Präsentation oder einem

MEHR ...
Copyright: Fotolia / fotogestoeber

Stress, ungewöhnliche Arbeitszeiten und dann noch ein ungewohntes Bett im Hotel führen oft dazu, dass Dienstreisende unter Schlafmangel leiden. Dabei ist es gerade auf Geschäftsreisen wichtig, fit und ausgeruht zu sein, damit die Reise zum Erfolg führt. Das wissen auch die guten Business-Hotels. Deshalb legen viele Hotels heute großen Wert auf das richtige Bett. Sie

MEHR ...
Copyright: Fotolia / Yvonne Stadtfeld

Erstaunlich viele Geschäftsreisende vergessen bei der Vorbereitung auf eine Auslandsreise ganz grundlegende Dinge, wie die Studie „Chefsache Business Travel 2014“ zeigt: Jeweils rund einem Viertel der Befragten ist es schon mindestens einmal passiert, dass sie kein Visum oder keinen Reisepass dabei hatten. Hier deshalb eine Übersicht der wichtigsten Aspekte, die Sie schon vor Antritt der

MEHR ...
Copyright: Fotolia / Romolo Tavani

Laut DRV-Studie glauben 84 Prozent der deutschen Geschäftsreisenden, dass das Thema Nachhaltigkeit in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen wird. Die Berücksichtigung von Umwelt- und Klimaschutzaspekten gehört damit zu den Trendthemen im Bereich Business Travel. Folgende Tipps sollten Unternehmen berücksichtigen, die nachhaltiger reisen möchten: Planung Um Fahrten und Flüge zu vermeiden, die Umwelt und Klima unnötig

MEHR ...
Copyright: Fotolia / andreusK

So reisen Ihre Mitarbeiter nachhaltig Obwohl viele Firmen sich Nachhaltigkeit auf die Fahnen schreiben, rückt das Thema bei Geschäftsreisen in den Hintergrund: Mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen berücksichtigt dies bei der Buchung nur manchmal oder selten, mehr als jedes zehnte Unternehmen nie. Dies ergab die Studie „Business Travel 2013“ des Deutschen ReiseVerbandes (DRV).

MEHR ...